Futterautomaten & Katzenfutter
Alles für eine gesunde Katzenernährung

Esstisch für Katzen – Schöne Futterstationen für die Katze

Mehr als nur eine schicke Ablage für Futternäpfe und Trinknäpfe

Wenn es um die Futteraufnahme geht hat jedes Lebewesen auf dieser wunderschönen Erde so seine Eigenheiten. Obgleich so mancher Mensch mit wenig Bezug zu Tieren die Ansicht vertritt, dass es dem Tier recht egal ist, aus welchem Behältnis oder aus welcher Position heraus das Futter eingenommen wird, so wissen es tierliebende Menschen besser. Zwar ist es faktisch korrekt, dass einer Katze keinerlei Tischmanieren beigebracht werden kann, allerdings verfügen auch die Fellnasen über eine eigene Fresskultur.

Ein schöner Fressnapf wird von jeder Katze im Vergleich zu eher lieblosen Fressnäpfen bevorzugt und ein sehr unpraktischer sowie auch unschöner Fressnapf kann sogar dazu führen, dass die Katze die Futteraufnahme aus diesem Fressnapf schlicht und ergreifend verweigert. Es gibt im Zusammenhang mit dem Fressnapf somit einige Dinge, die Frauchen oder Herrchen beachten sollten.

Esstisch /Futterstation für Katzen
Aufgeräumt und immer gut organisiert – Esstische bzw. Futterstationen bieten komfort und einen erhöhten Futterplatz – Symbolfoto: Von Kolganova Daria/Shutterstock.com

Der Fressnapf muss zu der Katze passen

Es ist zwar durchaus richtig, dass fast jede Katze an gewisse Umstände in ihrem Leben wie beispielsweise dem Fressnapf gewöhnt werden kann, allerdings bedeutet dies nicht automatisch, dass der vorhandene Fressnapf auch wirklich perfekt für die Katze geeignet ist. Beachtet werden muss hierbei vor allen Dingen das Alter sowie auch der Gesundheitszustand der Katze. Während junge Kitten mit einem guten Gesundheitszustand keinerlei Probleme haben werden, aus einem normalen Fressnapf am Boden ihre Nahrung zu sich zu nehmen, kann dies bei einer älteren oder gar einer Seniorkatze mit gesundheitlichen Einschränkungen schon zu massiven Problemen führen. Gleichermaßen verhält es sich auch mit dem Umstand, wenn andere Tiere in der unmittelbaren Umgebung des Fressnapfs “beheimatet” sind. Bei streunenden Katzen kann es sehr sinnvoll sein, den Fressnapf außerhalb der vier Wände gut erreichbar für den Streuner zu platzieren, damit bei Bedarf jederzeit nach eigenem Ermessen der Katze die Nahrungsaufnahme erfolgen kann. Jüngere Streuner werden keinerlei Probleme damit haben, die sogenannten “Fremdesser” von ihrem Fressnapf fernzuhalten bzw. ihr Futter zu verteidigen. Bei älteren bzw. Seniorkatzen kann dies jedoch schon zu einem immensen Problem führen, sodass Frauchen oder Herrchen intervenieren müssen.

Zuletzt aktualisiert am 2021-01-25 um 11:01 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Das Fressverhalten der Katze muss beobachtet werden

Die Nahrungsaufnahme ist für die Katze ebenso wichtig wie für jedes andere Lebewesen auch. Im Vergleich zu anderen Tieren sind Katzen jedoch bei der Nahrungsaufnahme sehr eigen. Sobald irgendein Kriterium nicht stimmig ist oder sobald sie sich bei der Nahrungsaufnahme gestört fühlen kann es durchaus sein, dass die Nahrungsaufnahme schlichtweg eingestellt wird. Dieses Verhalten wirkt sich natürlich sehr negativ auf den Gesundheitszustand der Fellnase aus, sodass Frauchen oder Herrchen aktiv werden müssen. Das Problem dabei ist, dass es eine ganze Reihe von verschiedenen Ursachen für das Verhalten der Katze geben kann.

Infrage kämen

  • falsches Futter
  • falscher Standort für den Fressnapf
  • zu viele “Fremdesser”
  • falscher Fressnapf

Sehr häufig ist der falsche Fressnapf die Ursache für das “gestörte” Fressverhalten bzw. die eingestellte Nahrungsaufnahme. Frauchen oder Herrchen sollten dabei wissen, dass es die Katze – ebenso wie der Mensch letztlich auch – bei der Nahrungsaufnahme gern komfortabel und gemütlich hat. Die ungestörte Nahrungsaufnahme in einer komfortablen Position ist für die Katze immens wichtig, sodass Frauchen oder Herrchen – falls alle anderen Kriterien ausgeschlossen werden können – bei dem Fressnapf ansetzen sollten.

Es kann durchaus möglich sein, dass der Fressnapf selbst nicht einmal das Problem ist. Vielmehr kann auch die Position des Fressnapfes durchaus suboptimal für die Katze sein, sodass die Nahrungsaufnahme mühselig oder sogar schmerzhaft für die Katze ist.

Die Fressposition anpassen und damit die Futteraufnahme anregen

Es ist keine Seltenheit, dass Seniorenkatzen körperliche Probleme haben. Diese körperlichen Probleme unterschieden sich dabei nicht einmal nennenswert von den körperlichen Beschwerden, mit denen ein Mensch im fortgeschrittenen Alter zu kämpfen hat. Beckenbeschwerden oder auch Rückenleiden sind auch bei den Fellnasen, unabhängig davon, ob sie Zeit ihres Lebens als Streuner außerhalb der vier Wände des Menschen gelebt oder ein Leben als Stubentiger gefrönt haben, keine Seltenheit. So wie beim Menschen auch beeinträchtigen die körperlichen Leiden jedoch den Alltag der Katze, sodass die Fellnase zunehmend Hilfe benötigt. Diese Hilfe kann bereits bei der Nahrungsaufnahme beginnen, denn Katzen mit einem Rückenleiden oder mit Becken- bzw. Knochenbeschwerden werden aus einem ebenerdigen Fressnapf vom Boden die Nahrung nicht mehr so ohne Weiteres aufnehmen können. Wenn die Nahrungsaufnahme jedoch für die Katze mit Schmerzen verbunden ist wird sie dementsprechend reagieren und die Nahrungsaufnahme so weit wie möglich vermeiden. Dies wird für Frauchen oder Herrchen dann ersichtlich, wenn das Gewicht der Seniorkatze zunehmend weniger wird oder die Katze schlicht und ergreifend abmagert.

Auch bei “Fremdessern”, die sich an dem ebenerdigen Fressnapf der Katze “bedienen”, ist ein gleicher Effekt bei der Seniorkatze ersichtlich. Seniorkatzen mit körperlichen Beeinträchtigungen sind nicht mehr so sehr in der Lage, sich gegen die “Fremdesser” wie beispielsweise Igel oder Mäuse zu erwehren.

Wenn derartige Auffälligkeiten bei der Katze auftreten gibt es nunmehr zwei Möglichkeiten, der Katze bei der Nahrungsaufnahme zu helfen. Beide Möglichkeiten haben sowohl Vor- als auch Nachteile. Eine Möglichkeit wäre, einen katzenfreundlichen erhöhten Futternapf zu erwerben und die Position des Futternapfes damit nicht nennenswert zu verändern. Die zweite Möglichkeit der Hilfestellung wäre ein Esstisch für Katzen. Vergleicht man beide Möglichkeiten unter Abwägung der verschiedensten Faktoren miteinander kommt dabei sehr schnell der Schluss heraus, dass der Esstisch für Katzen die weitaus bessere Lösung sowohl für Frauchen bzw. Herrchen als auch für die Fellnase ist.

Futterstationen und Esstische mit Napfhalterung

Zuletzt aktualisiert am 2021-01-25 um 11:01 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Was ist ein Katzen Esstisch überhaupt?

Im Grunde genommen handelt es sich bei dem Katzen Esstisch um ein sehr kleines Möbelstück, auf welches der Futternapf der Katze platziert wird. Durch die damit verbundene erhöhte Position können Seniorkatzen oder Katzen mit körperlichen Beeinträchtigungen sehr bequem und komfortabel ohne Schmerzen ihre Nahrung aufnehmen. Der Esstisch für Katzen sorgt auch dafür, dass die “Fremdesser” von dem Futternapf der Katze “ferngehalten” werden, da die “Fremdesser” den Futternapf nicht mehr so ohne Weiteres erreichen können. Der Katzenesstisch ist durchaus vergleichbar mit einem Esstisch für Menschen, allerdings in deutlich geringeren Dimensionen. Die Ausmaße können jedoch variieren.

Bedingt durch den Umstand, dass es den Esstisch für Katzen in zahlreichen verschiedenen Varianten und auch aus den unterschiedlichsten Materialien auf dem Markt zu kaufen gibt, findet der Esstisch für die Katze in der Regel sehr schnell eine sehr hohe Akzeptanz bei den Fellnasen und bedarf dementsprechend auch keiner sonderlich langen Eingewöhnungsphase. Für Frauchen oder Herrchen bietet sich der Vorteil, dass der Esstisch für die Katze auch ein Stück weit optisch in den Einrichtungsstil der eigenen vier Wände integriert werden kann, sodass er nicht als Fremdkörper wirken muss. Nennenswerte Kriterien gibt es bei dem Esstisch für die Katze nicht zu beachten – einzig die Höhe sollte den körperlichen Ausmaßen der Katze entsprechend ausgelegt sein. Wird dies jedoch beachtet, so kann der Esstisch für die Katze im Zusammenhang mit dem Nahrungsverhalten der Katze wahre Wunder wirken und dementsprechend auch einen wichtigen Beitrag für den Gesundheitszustand sowie die damit verbundene Lebenserwartung der Fellnase leisten.

Suche nach weiteren Produkten

Weitere interessante Beiträge über Katzen

accumsan id, elit. venenatis, luctus Donec dapibus diam libero. Aliquam ut