Katzenfutter für Seniorkatzen – Gutes Futter für alte Katzen

Die speziellen Bedürfnisse und Anforderungen an die Ernährung für ältere Katzen

Es ist wohl kaum verwunderlich, dass mit steigendem Alter der Katze sich auch die Bedürfnisse und Anforderungen ändern. Gerade bei der Nahrungsaufnahme entstehen bei der Katze erhebliche Veränderungen. Einerseits verändert sich der Körper, der nun bevorzugt andere Nährstoffe braucht, allerdings auch anders auf gewohnte Nahrung reagiert. Andererseits ändern sich auch Geschmack und Vorlieben, wodurch es zu Stimmungsschwankungen oder ungewöhnlichen Verhalten kommen kann.

Das geht uns Menschen so und wieso sollte es Ihrem Stubentiger anders ergehen, als Ihnen oder Ihren Eltern selbst. Folgender Artikel soll Ihnen eine Hilfe sein, sich auch im Alter Ihres Tieres um es kümmern zu können und vielleicht ein paar hilfreiche Ratschläge geben. Lesen Sie auch unseren Artikel auf Transportbox-Katzen.de: Katzen im hohen Alter – Tipps für eine artgerechte Haltung.

Das Alter der Katze  richtig einschätzen

Katzenfutter Seniorkatzen
Bei älteren Katzen verändern sich die Bedürfnisse und Anforderungen an die Ernährung. Mit speziellem Katzenfutter für Senioren tragen Sie diesen Veränderungen Rechnung. Foto: Lightspruch/Bigstock

Zunächst einmal, bevor sie anfangen, Umstellungen in Ernährung oder Tagesablauf Ihrer Katze zu ergreifen, sollten Sie einschätzen, in welcher Verfassung sich Ihre Katze befindet. Denn das Alter allein ist nicht ausschlaggebend, für die Fitness oder Gesundheit. Das Alter liefert jedoch eine gute Grundeinschätzung für das Befinden Ihres Lieblings. Während eine Katze mit einem Jahr, noch dem Alter eines 15-Jährigen Menschen entspricht, steigert es sich kontinuierlich über 6, entsprechend 40 Menschenjahren, und 12, entsprechend 64, bis zu einem Alter von 20 Jahren, welches für uns Menschen bereits 96 Jahre bedeuten würde. Die durchschnittliche Lebenserwartung einer Katze beträgt 15 Jahre, für Menschen entspräche dies in etwa 75.

Beschwerden frühzeitig erkennen

Mit zunehmenden Alter lassen sich immer mehr Beschwerden Ihres Tieres feststellen. Darunter fallen ein schwächeres Immunsystem, besonders auffällig bei freilaufenden Katzen, Gelenk- wie Verdauungsprobleme, ein schlechteres Fell und ein nachlassender Geruchssinn. Es ist zu empfehlen, direkt beim Feststellen dieser Probleme die Ernährung gegebenen Falles anzupassen, da die älteren Damen und Herren ungern ihre Gewohnheiten ändern.

Die richtige Ernährung Ihrer Seniorkatze

Bereits ohne das Alter in Betracht zu ziehen, gibt es eine Menge Faktoren, die es bei Auswahl und Zusammenstellung des Futters zu beachten gibt. Rasse, Haartyp, Krankheiten (Vorbeugung und Behandlung), Gewicht und Verdauungsstörungen, um nur einige zu nennen. Die verschiedenen Faktoren gehen oft miteinander einher, gerade mit dem Alter verschmelzen sie gerne. Besonders das Gewicht ist mit dem Alter stark verwebt. Es gilt einerseits darauf zu achten, dass die Katze genug frisst, aber andererseits auch darauf zu achten, ihr nicht zu viel Futter zu geben. Zu viel heißt in der Regel auch, ihr die gleiche Nahrung, wie in ihrer Jugend zu füttern. Denn im Alter sinkt die Bewegungsbereitschaft ihres Haustieres, wodurch weniger Bedarf besteht. Es ist dennoch ratsam, energiereiches Futter zu verwenden, damit Ihre Katze leistungsbereit bleibt.

Kurz um, Sie sollten die Waage halten und nicht in eine Haltung verfallen, dass es sich um ein altes Tier handelt, „dem man doch etwas gönnen kann“. Damit würden Sie Ihrem Liebling keinen gefallen tun. Denn Übergewicht ist bei den kleinen Rackern kein Zuckerschlecken. Untergewicht im Übrigen auch nicht. Nicht nur, dass es ihre Bewegungsfreiheit einschränkt und negativ auf die Verdauung auswirken kann, es ist auch sehr gefährlich, denn es besteht das Risiko einer Diabetes Erkrankung.

Katzenfutter für Senioren

6,56 EURBestseller Nr. 1 Animonda Feinsten Katzenfutter Senior mit Geflügel, 32er Pack (32 x 100 g)
2,04 EURBestseller Nr. 2 Whiskas Katzenfutter 7+ für Katzen ab 7 Jahren und älter, 84 Portionsbeutel (84 x 100 g)
Bestseller Nr. 3 Royal Canin Feline Sterilised +12, 1er Pack (1 x 4 kg)
Bestseller Nr. 4 Royal Canin Frischebeutel Multipack Health Nutrition Ageing +12, 12er Pack (12 x 85 g)
4,87 EURBestseller Nr. 5 Whiskas Katzenfutter Gemischte Auswahl in Sauce 7+, 48 Portionsbeutel, (4 x 12 x 100g)
Bestseller Nr. 6 Sanabelle Senior Katzenfutter, 1er Pack (1 x 10 kg)
8,09 EURBestseller Nr. 7 Iams Delights Senior Nassfutter (für ältere Katzen ab 7 Jahre mit Viel Huhn in Sauce, Multibox), 12 Frischebeutel (12 x 85 g)
Bestseller Nr. 8 Felix KnabberMix und Crispies I Katzenleckerlies, 12 Stück + 6 gratis, 6 x (2 x 60g + 45g)
8,00 EURBestseller Nr. 9 Felix Gut Wie es aussieht in Gelee mit Rind, Huhn, Kabeljau und Thunfisch, Katzenfutter (120 x 100g Beutel)
2,00 EURBestseller Nr. 10 Happy Cat Best Age 10+, 1er Pack (1 x 1.4 kg)
Bestseller Nr. 11 Whiskas Fresh Menue 7+ Senior Katzenfutter Geflügelauswahl in Sauce, 72 Beutel (12 x 6 x 50 g)
Bestseller Nr. 12 Perfect Fit Katzen-/Trockenfutter Senior 7+ für ältere Katzen Senior Reich an Huhn, 5 Beutel (5 x 750 g)

Letzte Aktualisierung am 17.07.2018 um 08:41 Uhr / Affiliate Links / Produktbilder: Amazon

Diabetes mellitus

Diabetes mellitus ist besser bekannt, als Zuckerkrankheit bei Katzen. Abgesehen von vererblicher Veranlagung, kann eine Katze durch Übergewicht und falsche Ernährung daran erkranken. Besonders alte Tiere haben ein hohes Risiko für die Zuckerkrankheit. Sie können entweder nicht mehr genug Insulin produzieren, um den Blutzuckerspiegel zu senken, oder es wird nicht mehr richtig. Eine ärztliche Behandlung wird Notwendig sein, um Folgeschäden, wie etwa Nervenkrankheiten, zu vermeiden oder zumindest gering zu halten.

Die einfachste Methode ist dabei Medikamente dem Futter unterzumischen. Das regelmäßige spritzen von Insulin, wie es bei Menschen mit Diabetes häufig der Fall ist, kann so vermieden werden. Halten Sie in jedem Fall Rücksprache mit Ihrem Tierarzt. Auch bei einem gesunden alternden Stubentiger sollten Sie mit einem Tierarzt über die beste Mögliche Ernährung sprechen, um Muskelverschleiß und anderen negativen Auswirkungen des Alterns entgegen zu wirken.

Vorbeugend für die Diabetes-Krankheit wirken viel Bewegung und eine für Katzen geeignete Ernährung.

Eine katzengeeignete Ernährung beinhaltet zum einen, dass Sie Rücksicht auf die Rasse Ihrer Katze nehmen, welche Art von Nahrung für sie am besten geeignet ist. Im Allgemeinen kann man festhalten, dass Katzen Fleischfresser sind und deshalb im wesentlichen Proteine benötigen. Vitamine und Mineralstoffe sind eher passiv bei der Nahrungsaufnahme enthalten. Im Bezug auf Nass- und Trockenfutter wird in der Regel eine gesunde Mischung empfohlen. Pro Kilogramm des Körpergewichts Ihrer Katze können sie 50 Gramm Futter am Tag rechnen. Die hieraus entstehende Summe an Futter ist in drei bis vier Mahlzeiten zu unterteilen.

Auch hier gilt es allerdings wieder Rücksicht auf verschiedene Faktoren zu nehmen und die Menge an Futter individuell anzupassen. Eine Hauskatze braucht beispielsweise weniger Futter, als eine freilaufende Katze. Im Bezug auf das Alter der Katze gilt es ebenfalls mit steigendem Alter eine Tendenz zum Reduzieren anzunehmen.

Besondere Aufmerksamkeiten für die Senioren-Katze neben der Ernährung

Auch abseits der Ernährung gibt es Dinge, die Sie bei Ihrem Tier beachten müssen, wenn es bereits seine Jugend hinter sich gebracht hat. Als erstes ist das Thema Bewegung eine wichtige Grundlage. Natürlich möchte sich Ihre Katze ab einem gewissen Alter nicht mehr so viel bewegen. Eine gewisse Ruhe hat sie sich schließlich verdient. Doch es schadet nicht, wenn Sie sie gelegentlich zu kleinen Muskelübungen animieren. Vielleicht schafft sie es ja noch Ihnen die eine oder andere Maus zu präsentieren.

Die richtige Ernährung von älteren Katzen
Die richtige Ernährung von älteren Katzen. Alte Katzen haben, was Nährstoffe, Konsistenz und Fütterung betrifft, andere Ansprüche an ihr Futter als junge Katzen. Foto: artursfoto/Bigstock

Der Jagdinstinkt und die Sicht hat etwas nachgelassen, doch Ihr ehemals kleiner Jäger, kann Sie noch auf andere Arten überraschen. Mit dem Alter kommt die Ruhe, und mit der Ruhe kommt Gemütlichkeit. Früher einmal war keine Zeit für lange Schmuseeinheiten, die Jagd stand an. Heute kommt ihr geliebter kleiner Schmusekater von ganz alleine an. Eine kleine Streicheleinheit auf dem Schoß hat noch niemanden geschadet.

Mit dem verlorenen Jagdtrieb, geht auch die mangelnde Freude am wetzen der Klauen einher. Sie werden schneller und länger wachsen als zuvor. Denken Sie daran, die Pfoten der kleinen Racker regelmäßig zu kontrollieren. Lange Krallen schränken die Beweglichkeit ein und können zu Muskelschwund führen. Die eingeschränkte Beweglichkeit könnte auch zu Übergewicht führen.

Sie sehen den Kreis, in dem Sie sich bewegen. Das Älter werden ist für alle ein schwieriger Prozess, der sich schleichend aber sicher vollzieht. Doch Angst davor brauchen weder Sie noch Ihr Liebling zu haben. Alles wird sich finden, wie so vieles zuvor. Ziehen Sie Ihren Tierarzt zur Seite und gehen Schritt für Schritt an die Sache heran. Einem lebenswerten und schönen Leben steht bis zum Ende nichts entgegen.

Katzenfutter günstig online kaufen

Hier finden sie ein großes Angebot an Katzenfutter für jedes Alter der Katze.