Skip to content

Schonkost für Katzen – Schonende Ernährung mit leichter Vollkost

Magenfreundliche Schonkost für Ihre Katze

Katzen sind bekannt für ihre wählerische Essgewohnheiten und empfindlichen Verdauungssysteme. Es ist daher nicht ungewöhnlich, dass viele Katzenbesitzer mit Verdauungsproblemen bei ihren Haustieren konfrontiert werden, insbesondere wenn sie bestimmte Lebensmittel füttern, die schwer verdaulich sind oder potenziell allergische Reaktionen auslösen können.

Direkt zu den Produkten: Fertige Schonkost für Katzen

Um diesen Problemen vorzubeugen oder zu helfen, sind viele Tierärzte der Meinung, dass eine Schonkost für Katzen eine gute Lösung sein kann. Eine Schonkost ist eine spezielle Art von Futter, die leicht verdauliche Zutaten enthält und darauf abzielt, den Magen-Darm-Trakt der Katze zu schonen. Sie kann helfen, Verdauungsprobleme zu lindern oder vorzubeugen und somit das Wohlbefinden und die Gesundheit der Katze zu fördern.

In diesem Artikel werden wir uns genauer mit dem Thema „Schonkost für Katzen – Magenfreundliches Katzenfutter“ beschäftigen. Wir werden untersuchen, welche Arten von Zutaten in einer Schonkost enthalten sein sollten, welche Vorteile sie für die Gesundheit Ihrer Katze haben kann und wie Sie eine Schonkost in die Ernährung Ihrer Katze integrieren können. Wir werden auch einige der besten Schonkost-Marken auf dem Markt vorstellen, die speziell für Katzen mit empfindlichen Verdauungssystemen entwickelt wurden.

Mögliche Gründe für Durchfall bei der Katze

Katze mit Durchfall
Katze mit Durchfall, jetzt ist Schonkost angesagt (Symbolfoto: RJ22/Shutterstock.com)

Durchfall kann durch eine Vielzahl von Faktoren ausgelöst werden, und nicht jeder Fall weist zwangsläufig auf eine ernsthafte Erkrankung hin. In einigen Fällen kann Durchfall einfach ein Zeichen dafür sein, dass der Körper einen Reinigungsprozess durchläuft.

Ein möglicher Auslöser für Durchfall ist die Futterumstellung. Wenn die Ernährung eines Tieres plötzlich geändert wird, kann dies zu Verdauungsbeschwerden führen. Eine Futtermittelallergie kann ebenfalls Durchfall verursachen, insbesondere wenn das Tier empfindlich auf bestimmte Inhaltsstoffe im Futter reagiert.

Verdorbenes Futter kann ebenfalls Durchfall auslösen, da es möglicherweise Bakterien oder Toxine enthält, die die Verdauung stören. Wenn eine Katze eine Maus oder ein anderes Tier frisst, kann dies auch Durchfall verursachen, insbesondere wenn das gefressene Tier Krankheitserreger in sich trägt.

Verschluckte Fremdkörper können ebenfalls Durchfall auslösen, da sie die normale Funktion des Verdauungssystems stören können. Der Verzehr von nicht laktosefreier Milch, wie Kuhmilch, kann bei Tieren, die Laktose nicht vertragen, zu Durchfall führen.

Wurmbefall ist eine weitere mögliche Ursache für Durchfall, da Würmer das Verdauungssystem beeinträchtigen und Entzündungen verursachen können. Infektionen mit Bakterien oder Viren können ebenfalls Durchfall verursachen, da sie das Gleichgewicht der Mikroorganismen im Darm stören und Entzündungen hervorrufen können.

Schließlich kann Stress auch zu Durchfall führen, da er die Darmtätigkeit beeinflussen und die Anfälligkeit für Infektionen erhöhen kann. Insgesamt gibt es viele mögliche Ursachen für Durchfall, und es ist wichtig, die zugrunde liegende Ursache zu identifizieren, um eine angemessene Behandlung zu ermöglichen.

Spezifische Erkrankungen oder Parasiten die Durchfall verursachen können

Durchfall bei Katzen kann durch verschiedene Ursachen ausgelöst werden, darunter Infektionen, Parasiten, Nahrungsmittelunverträglichkeiten oder Grunderkrankungen. Hier sind einige spezifische Erkrankungen und Parasiten, die zu Durchfall bei Katzen führen können:

  • Bakterielle Infektionen: Salmonellen und Campylobacter sind Beispiele für Bakterien, die Durchfall bei Katzen verursachen können. Diese Infektionen entstehen häufig durch den Verzehr von kontaminierten Lebensmitteln oder Wasser.
  • Virusinfektionen: Feline Panleukopenie (auch als Katzenstaupe bekannt) und Feline Coronavirus können Durchfall verursachen. Diese Viren sind hochansteckend und können sich schnell zwischen Katzen verbreiten.
  • Protozoen-Infektionen: Giardia und Coccidia sind beides Protozoen, die bei Katzen Durchfall auslösen können. Giardia ist ein einzelliger Parasit, der den Dünndarm befällt, während Coccidia eine Gruppe von einzelligen Parasiten ist, die die Darmzellen der Katze infizieren.
  • Wurmbefall: Verschiedene Arten von Würmern können Durchfall bei Katzen verursachen, einschließlich Spulwürmer (Toxocara cati), Hakenwürmer (Ancylostoma tubaeforme) und Bandwürmer (Dipylidium caninum, Taenia taeniaeformis). Diese Parasiten können über infizierte Beutetiere, kontaminierte Umgebung oder orale Aufnahme von infizierten Eiern oder Larven aufgenommen werden.
  • Tritrichomonas foetus: Dieser einzellige Parasit infiziert den Dickdarm von Katzen und kann chronischen Durchfall verursachen, insbesondere bei jungen Katzen und solchen, die in Mehrkatzenhaushalten leben.

Bei Durchfall ist es wichtig, die genaue Ursache zu ermitteln, um die geeignete Behandlung durchzuführen. Eine frühzeitige Diagnose und Behandlung können dazu beitragen, die Gesundheit Ihrer Katze zu verbessern und das Risiko von Komplikationen zu verringern. Wenn Ihre Katze anhaltenden oder wiederkehrenden Durchfall hat, wenden Sie sich an einen Tierarzt, um eine Untersuchung und gegebenenfalls Tests durchzuführen.

Lesen Sie mehr zum Thema Durchfall auf Katzenklo-kaufen.de.

Empfehlung für hochwertige Schonkost

animonda Integra Protect Intestinal Katze, Diät Katzenfutter, Nassutter bei Durchfall oder Erbrechen, Pute pur, 16 x 100 g
animonda Integra Protect Intestinal Katze, Diät Katzenfutter, Nassutter bei Durchfall oder Erbrechen, Pute pur, 16 x 100 g*
von animonda petcare gmbh

Speziell entwickeltes Diät-Katzenfutter

Animonda Integra Protect Intestinal ist ein speziell entwickeltes Diät-Katzenfutter, das bei Durchfall oder Erbrechen eingesetzt wird. Es handelt sich hierbei um ein Nassfutter aus Pute pur, das in 16 x 100 g-Packungen erhältlich ist. Es wurde von der renommierten Marke animonda entwickelt und ist auf die besonderen Bedürfnisse von Katzen mit Darmproblemen abgestimmt.

Häufige Erkrankung: Durchfall bei Katzen

Durchfall ist eine häufig auftretende Erkrankung bei Katzen. Symptome wie flüssiger Kot in verschiedenen Farben und Bestandteile von Blut oder Schleim im Kot sind üblich. Um die Katze bei der Genesung zu unterstützen, ist die richtige Ernährung entscheidend.

Richtige Ernährung bei Durchfall oder Erbrechen

Das Spezialfutter animonda Integra Protect Intestinal enthält neben tierischen Eiweißen und Kohlenhydraten nur wenig Fett, was den Magen entlastet und die Entleerung erleichtert. Ballaststoffe sind kaum vorhanden, da sie schwer verdaulich sind und den Darm zusätzlich belasten können.

Unterstützung des Elektrolyt- und Wasserhaushalts

Da der Energie- und Wasserhaushalt bei Durchfall sehr durcheinander gerät, enthält das Futter viele Elektrolyte wie Kalium und Natrium. Diese unterstützen die Wiederherstellung der Darmflora und helfen dabei, den Elektrolyt- und Wasserhaushalt der Katze wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Vielfältiger Helfer: auch bei Harnsteinen geeignet

Das Futter ist auch für Katzen geeignet, die an Struvit- oder Calciumoxalatsteinen leiden, da es die passenden Inhaltsstoffe für den idealen pH-Wert des Urins enthält.

Wichtige Vorteile im Überblick

  • Speziell entwickeltes Diät-Nassfutter für Katzen mit Durchfall oder Erbrechen
  • Enthält wenig Fett und kaum Ballaststoffe für eine leichtere Verdauung
  • Reich an Elektrolyten zur Unterstützung des Elektrolyt- und Wasserhaushalts
  • Geeignet für Katzen mit Struvit- oder Calciumoxalatsteinen
  • Pute pur als hochwertige Proteinquelle

Animonda Integra Protect Intestinal ist ein Diätalleinfuttermittel zur Linderung akuter Resorptionsstörungen des Darms bei Katzen. Die genaue Zusammensetzung und analytische Bestandteile:  Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (ausschließlich Pute), Getreide (Reis 1 %), Mineralstoffe. Leicht verdauliche Einzelfuttermittel: Pute, Reis. Analytische Bestandteile: Protein 11 %, Fettgehalt 5,0 %, Rohfaser 0,2 %, Rohasche 1,8 %, Feuchtigkeit 80 %, Natrium 0,25 %, Kalium 0,22 %, Taurin 0,6 g/kg. Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe: 250 IE 3a671, 5,7 mg 3b103, 0,1 mg 3b202, 2 mg 3b406, 1,4 mg 3b503, 14,7 mg 3b605.

Gebrauchsanweisung laut Hersteller

Gewicht der Katze / g pro Tag; 3 kg / 200 g; 4 kg / 230 g; 5 kg / 270 g Empfohlene Fütterungsdauer: bis zu 12 Wochen. Leicht verdauliches Futtermittel mit erhöhtem Natrium- und Kaliumgehalt. Es wird empfohlen, vor der Verfütterung den Rat eines Tierarztes einzuholen.

Unverb. Preisempf.: EUR 20,64 Du sparst: EUR 2,15  Preis: EUR 18,49 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 2024-05-22 um 23:11 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.
OrganicVet Katze Nassfutter Veterinary Schonkost, 6er Pack (6 x 200 g)
OrganicVet Katze Nassfutter Veterinary Schonkost, 6er Pack (6 x 200 g)*
von OrganicVet GmbH

Natürliche Zutaten

Das ORGANICVET Nassfutter für Katzen ist frei von chemischen Zusätzen wie Lock-, Aroma-, Farb- und Konservierungsstoffen. Es bietet Ihrer Katze eine gesunde und natürliche Mahlzeit.

Hoher Fleischanteil

Mit mindestens 65% Muskelfleisch nach Lebensmittelkriterien ist dieses Nassfutter reich an wertvollen Proteinen und Aminosäuren für die Gesundheit Ihrer Katze.

Wertvolle Innereien

Das Futter enthält auch Innereien nach Lebensmittelkriterien, die für eine ausgewogene Ernährung sorgen und zusätzliche Nährstoffe liefern.

Gluten- und getreidefrei

Da dieses Katzenfutter glutenfrei und getreidefrei ist, eignet es sich besonders für Katzen mit Allergien oder Unverträglichkeiten gegenüber diesen Zutaten.

Wichtigste Vorteile

  • Natürliche, chemikalienfreie Zutaten für eine gesunde Ernährung
  • Mindestens 65% Muskelfleisch für einen hohen Proteinanteil
  • Innereien liefern zusätzliche Nährstoffe
  • Gluten- und getreidefrei, ideal für empfindliche Katzen

Herstellerangaben zu Bestandteilen

Zusammensetzung: Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (Geflügel 70%), Gemüse (Kartoffeln, Okra 8,10%), Öle und Fette (Lachsöl 0,30%), Hefen (Mannan-Oligosaccharide 0,10%). Analytische Bestandteile: Protein 8,10%, Fettgehalt 8,30%, Rohasche 2,10%, Rohfaser 0,30%, Feuchtigkeit 80,00%, Natrium 0,14%, Kalium 0,27%. Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je kg: Vitamin D3 (E671) 200 I.E., Vitamin E (all rac-alpha-Tocopherylacetat) 30mg, Vitamin C (E 300) 40mg, Vitamin B1 13mg, Vitamin B2 6mg, Vitamin B6 3mg, Vitamin B12 75mcg, Nicotinsäureamid 17mg, Ca-Pantothenat 12mg, Folsäure 0,6mg, Biotin 300mcg, Cholinchlorid 700mg, Zink als Zinksulfat (Monohydrat, E6) 15mg, Mangan als Mangan-II-sulfat (Monohydrat, E5) 3mg, Jod als Calciumjodat (wasserfrei, E2) 0,75mg, Taurin 1500mg, Sepiolit 800mg, Kalciumcitrat 7100mg.

Gebrauchsanweisung laut Hersteller

Fütterungsempfehlung: Gewicht der Katze 2 KG - circa 190 g, 3 KG - circa 240 g, 5 KG - circa 330 g. Diese Angaben sind Richtwerte. Der tatsächliche Nahrungsbedarf ist je nach Gewicht, Alter und Aktivität einer Katze individuell sehr verschieden. Sie sollten die Futtermenge Ihrer Katze entsprechend ermitteln. Bitte zimmerwarm füttern und immer frisches Trinkwasser bereitstellen. Fütterungshinweis: Bei und nach akutem Durchfall wird empfohlen: Vor der Verfütterung den Rat des Tierarztes einholen. Anwendungsdauer: Akute Resorptionsstörung des Darms: 1-2 Wochen. Vollständige Genesung: 3-12 Wochen. Chronische Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse: lebenslang.

 Preis: EUR 11,21 zum Angebot*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 2024-05-22 um 23:12 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Wie man erkennt, ob die Katze Schonkost benötigt?

Es gibt einige Anzeichen, die darauf hinweisen können, dass Ihre Katze Schonkost benötigt. Hier sind einige davon:

  • Durchfall: Wenn Ihre Katze häufiger als gewöhnlich Durchfall hat, kann dies ein Zeichen dafür sein, dass ihr Verdauungssystem empfindlich ist und Schonkost benötigt.
  • Erbrechen: Wenn Ihre Katze häufig erbricht, kann dies ein Indikator für eine empfindliche Verdauung sein und Schonkost erforderlich machen.
  • Appetitlosigkeit: Wenn Ihre Katze plötzlich den Appetit verliert oder ihr Futter verweigert, kann dies ein Hinweis darauf sein, dass ihr Verdauungssystem gestört ist und Schonkost benötigt.
  • Blähungen: Wenn Ihre Katze häufig Blähungen hat, kann dies ein Anzeichen für eine empfindliche Verdauung sein und Schonkost erforderlich machen.
  • Bauchschmerzen: Wenn Ihre Katze Anzeichen von Bauchschmerzen zeigt, wie z.B. Unruhe, Jammern oder sich verstecken, kann dies auf Verdauungsprobleme hinweisen, die durch Schonkost gelindert werden können.

Es ist wichtig, einen Tierarzt aufzusuchen, wenn Ihre Katze Anzeichen von Verdauungsproblemen zeigt, um eine genaue Diagnose und Behandlung zu erhalten. Der Tierarzt kann Ihnen auch dabei helfen, eine geeignete Schonkost für Ihre Katze zu finden.

Wie oft und wie viel Schonkost sollte man der Katze geben?

Die Häufigkeit und Menge der Schonkost hängt von der individuellen Situation Ihrer Katze ab, wie z.B. dem Alter, Gewicht, Gesundheitszustand und den spezifischen Verdauungsproblemen. Hier sind einige allgemeine Richtlinien:

  • Häufigkeit: Es wird empfohlen, Schonkost in kleinen Portionen und häufiger als normales Futter zu geben, um die Verdauung Ihrer Katze zu schonen. Es ist am besten, dies mit Ihrem Tierarzt zu besprechen, um eine genaue Empfehlung zu erhalten.
  • Menge: Die Menge der Schonkost hängt von der Größe und dem Gewicht Ihrer Katze ab. Es ist wichtig, die empfohlene Menge des Tierarztes zu befolgen, um sicherzustellen, dass Ihre Katze die richtige Menge an Nährstoffen erhält.
  • Wasser: Es ist wichtig sicherzustellen, dass Ihre Katze während der Schonkost ausreichend Wasser trinkt, um eine Dehydration zu vermeiden.
  • Dauer: Die Dauer der Schonkost hängt von der Schwere der Verdauungsprobleme ab. Es kann einige Tage bis zu mehreren Wochen dauern, je nachdem, wie schnell sich Ihre Katze erholt.

Es ist wichtig, die Schonkost langsam einzuführen und nach und nach wieder auf normales Futter umzustellen, um den Verdauungstrakt Ihrer Katze nicht zu überfordern.

Geeignetes für die selbst zu zubereitende Schonkost für Katzen

Füttern Sie Ihren Liebling mit Schonkost! Wenn Sie selbst die Zubereitung dieser besonderen Kostform für Ihren Liebling in die Hand nehmen wollen…


Reis

  • wird oft bei der Zubereitung von Schonkost verwendet, da er die positive Wirkung hat, Wasser zu binden. Dies hilft Ihrer Katze dabei, mehr Flüssigkeit zu verwerten und im Verhältnis weniger Flüssigkeit bei dem Absetzen von Kot zu verlieren.
  • besitzt eine neutralisierende Wirkung und beruhigt dadurch den Magen-Darm-Trakt ihrer Katze. Dies führt dazu, dass die Produktion der Magensäure nicht weiter erhöht und der Magen keinem zusätzlichen negativen Einfluss ausgesetzt wird.
  • für die Schonkost. Nehmen Sie einen besonders nährstoffreichen Reis, wie zum Beispiel den Naturreis. Er behält auch nach seiner Ernte sein Silberhäutchen, dadurch bleiben wichtige Inhaltsstoffe im Reis erhalten.

Kartoffeln

  • werden oftmals als Alternative zu Reis verwendet, können aber auch zusätzlich gefüttert werden.
  • zeigen ihre unterstützende Wirkung durch ihre stopfende Eigenschaft, sodass Ihr an Durchfall leidendes Kätzchen nicht das Gefühl bekommt, den ganzen Tag mit einem leeren Magen leben zu müssen.

Karotten

  • sind ein sehr gerne verwendeter Bestandteil der Schonkost für Katzen, da sie viele Vorzüge bieten.
  • besitzen wertvolle Vitamine.
  • wirken schmerzlindernd bei Ihrer Katze.
  • fördern die Verdauung, indem sie Verstopfungen vorbeugen.
  • sorgen dafür, dass schädliche Erreger schneller aus dem Körper gelangen.
  • wirken bei Nieren- oder Blasenproblemen unterstützend, da sie zusätzlich auch harntreibend sind.

Äpfel

  • gelten bei uns Menschen als ein wahres Gesundheitselixier. Dies kann auch auf Ihren tierischen Begleiter zutreffen.
  • enthalten Ballaststoffe, die helfen, dass der Darm innerlich gereinigt wird und gleichermaßen die nützlichen Darmbakterien gestärkt werden.
  • helfen dabei, dass die Bakterienproduktion im Verdauungstrakt angeregt wird. Dies sorgt dann für eine ausgewogene Balance von Mikroorganismen im Darm Ihrer Katze.

Salz oder Kochbrühe

  • können ebenso gut in einer kleinen Menge beigefügt werden.
  • helfen Ihrer Katze dabei, wichtige Minerale aufzunehmen, die sie wohlmöglich zuvor durch die Verdauungsprobleme verloren hat.
  • sind beides Geschmacksträger, die es sicherlich schaffen, den Appetit Ihres Lieblings anzuregen.
  • Fügen Sie nur eins von beiden zu, der Salzgehalt ist sonst zu hoch!

Schwarztee (auch schwarzer Tee genannt)

  • kann ebenso bei der Zubereitung von Schonkost für Ihre Katze verwendet werden.
  • sollte nach dem mindestens 15 Minuten ziehen, bevor er Ihrem Schützling angeboten wird. Der Grund dafür ist, dass der Tee erst nach etwa einer Viertelstunde seine potentiell beruhigende und stopfende Wirkung entwickeln kann.
  • bildet auch eine Alternative zu dem Wasser, das beim Kochen des Hühnchens verwendet wird, oder zu der Brühe.

Hühnerfleisch

  • ist ein weiterer beliebter Bestandteil.
  • ist leicht verdaulich und bekömmlich.
  • besitzt bei der Zubereitung meistens noch Knochen. Vor der Fütterung sind die unbedingt zu entfernen! Diese Knochen können, gerade im gekochten Zustand, leicht splittern. Wenn Ihre Katze dann unglücklicherweise einen Splitter verschlingt, kann dies zu schwerwiegenden inneren Verletzungen führen.

Sonstiges Fleisch

  • verwenden Sie kein bereits vorgewürztes oder paniertes Fleisch.

Schonkost zubereiten: Einkaufszettel für Sie

Wenn Ihre Katze an Durchfall oder anderen Verdauungsproblemen leidet, kann eine Schonkost helfen, ihre Genesung zu unterstützen. Hier ist ein Einkaufszettel mit Zutaten, die Sie benötigen, um eine nahrhafte und leicht verdauliche Schonkost für Ihre Katze zuzubereiten:

  1. Naturreis: Dieser ist leicht verdaulich und hilft dabei, den Stuhl zu festigen.
  2. Kartoffeln: Sie sind reich an Stärke und unterstützen eine gesunde Verdauung.
  3. Karotten: Sie sind eine gute Quelle für Ballaststoffe und können helfen, die Darmfunktion zu regulieren.
  4. Äpfel: Sie enthalten Pektin, das die Darmfunktion unterstützt und Durchfall lindern kann.
  5. Salz: In kleinen Mengen hilft es, den Elektrolythaushalt im Körper auszugleichen.
  6. Kochbrühe: Eine ungesalzene Brühe kann dabei helfen, Geschmack hinzuzufügen und die Flüssigkeitsaufnahme zu fördern.
  7. Schwarztee: Er kann helfen, den Flüssigkeitsverlust auszugleichen und die Darmfunktion zu unterstützen.
  8. Hühnerfleisch: Gekochtes, ungewürztes Hühnerfleisch ist leicht verdaulich und liefert wertvolle Proteine.

Da Verdauungsprobleme schnell übertragen werden können, kann es sinnvoll sein, diese Schonkost für alle Ihre Katzen zuzubereiten, um ihre Gesundheit zu erhalten. Bieten Sie die Schonkost für einen Zeitraum von zwei bis drei Tagen an, um Ihrer Katze bei der Genesung zu helfen. Achten Sie darauf, dass Sie bei der Zubereitung der Schonkost auf Gewürze und andere potenziell reizende Zutaten verzichten. Konsultieren Sie bei anhaltenden Verdauungsproblemen stets einen Tierarzt.

Angebote an industrieller Fertig-Schonkostnahrung für Katze

OrganicVet Katze Nassfutter Veterinary Schonkost, 6er Pack (6 x 200 g)
Preis: EUR 11,21 (EUR 9,34 / kg) zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
animonda Integra Protect Intestinal Katze, Diät Katzenfutter, Nassutter bei Durchfall oder Erbrechen, Pute pur, 16 x 100 g
Preis: EUR 18,49 (EUR 11,56 / kg) zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kattovit Feline Diet Sensitive Huhn 12x185g
Kattovit Feline Diet Sensitive Huhn 12x185g*
von FINNERN GmbH & Co. KG, de pets, FIOTG
Preis: EUR 14,99 (EUR 6,75 / kg) zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
GimCat EXPERT LINE Gastro Intestinal Paste - Funktionaler Katzensnack unterstützt Verdauung und Darmflora - 1 Tube (1 x 50 g)
Preis: EUR 3,69 (EUR 73,80 / kg) zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
animonda Integra Protect Intestinal Katze, Diät Katzenfutter, Trockenfutter bei Durchfall oder Erbrechen, 300 g
Preis: EUR 3,99 zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kattovit Feline Diet Aufbaukur/Recovery Huhn 12x185g
Kattovit Feline Diet Aufbaukur/Recovery Huhn 12x185g*
von FINNERN GmbH & Co. KG, de pets, FIOTG
Preis: EUR 14,99 (EUR 6,75 / kg) zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Happy Cat 70607 - Sensitive Schonkost Niere - nierenschonendes Katzen-Trockenfutter mit Geflügel - 1,3 kg Inhalt
Preis: EUR 12,49 (EUR 9,61 / kg) zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
OrganicVet Katze NassfutterSensitive Sensitive Seefisch mit Naturreis, 6er Pack (6 x 200 g)
Preis: EUR 10,35 (EUR 8,62 / kg) zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Dr. Berg pro-SCHONKOST Nassfutter für Katzen: Diätfutter bei Magen-Darm-Problemen & Durchfall (6 x 190 g)
Preis: EUR 14,94 (EUR 13,11 / kg) zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kattovit | Feline Diets Gastro mit Ente + Reis | 24 x 85 g
Preis: EUR 23,50 (EUR 11,52 / kg) zum Angebot* Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 2024-05-22 um 23:12 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Leicht umsetzbare Schonkost Rezepte

Bei der Zusammenstellung der Mahlzeit sollte der Fleischanteil größer sein als der Gemüseanteil.

Erstes Rezept

  • Kochen Sie das Geflügelfleisch (in diesem Rezept ist es Hühnerfleisch) ab.
  • Nutzen Sie die Zeit, in der das Fleisch am Kochen ist, zum Schälen der Karotten und Kartoffeln. Im Anschluss daran schneiden sie beides in kleine Stückchen.
  • Wenn das Fleisch gar ist, nehmen Sie es aus dem Topf, lassen es abkühlen und entfernen anschließend sehr sorgfältig die Knochen.
  • Nachdem Sie dies alles erledigt haben, legen Sie alle Zutaten zusammen in einen Topf und fügen etwas gesalzenes Wasser, Kochbrühe oder Schwarztee hinzu.
  • Lassen Sie das Ganze zusammen etwa 20 bis 30 Minuten köcheln.
  • Nach dem Kochvorgang pürieren Sie die Nahrungsmittel, sodass eine Masse von mittlerer Konstanz entsteht.

Diese ist dann für Ihre Schützlinge sehr leicht zu essen und zu verdauen.


Zweites Rezept

  • Dieses Rezept überzeugt durch seine schnelle Zubereitungszeit.
  • Es ist eine Kombination aus Apfel und Hühnerfleisch.
  • Hierbei wird der Apfel in sehr kleine Stücke gerieben und mit zuvor abgekochtem Hühnerfleisch zusammen gemischt.
  • Eine artgerechte angepasste Größe der Nahrungsmittel ist natürlich vorausgesetzt.
  • Die Schonkost sollte möglichst leicht erwärmt angeboten werden, da sie so die Verdauung schont und den Magen der Katzen nicht zusätzlich reizt.
Schonkost für Katzen
Bei Durchfall, anderen Erkrankungen oder nach Operationen ist Schonkost für Katzen (leichte Vollkost) eine wertvolle Unterstützung bei der Genesung. Dabei kann man auf im Handel erhältliche Fertig-Schonfuttermittel zurückgreifen oder Schonkost für Katzen selbst zubereiten. Foto: Vera Verano/Bigstock

Schaffen Sie sich einen Vorrat an

Scheuen Sie sich nicht davor, größere Portionen vorzukochen, da es sich  empfiehlt Ihrem Schützling die zubereitete Schonkost zwei bis drei Tage zu geben. Haben Sie einen Gefrierschrank? Dann macht es Sinn, die vorgekochte Schonkost in geeigneten Plastikbehältern einzufrieren.

So sind Sie gut gerüstet und können bei Bedarf sofort auf Ihren Vorrat zurückgreifen. Gefrierschrank auf, Schonkost raus, in der Mikrowelle oder in einem Wasserbad erwärmen, fertig. Ein gutes Gefühl, wenn Sie Ihrem Schützling so schnell helfen können, oder?

Wie man die Schonkost einführt und wieder auf normales Futter umstellt

Wenn Sie Schonkost für Ihre Katze einführen möchten, sollten Sie dies schrittweise tun, um den Verdauungstrakt Ihrer Katze nicht zu überfordern. Zuerst sollten Sie Ihren Tierarzt konsultieren, um eine genaue Diagnose und Empfehlungen zu erhalten.

Beginnen Sie dann mit einer kleinen Menge Schonkost und erhöhen Sie die Menge allmählich, während Sie die Menge des normalen Futters reduzieren. Achten Sie darauf, Ihre Katze sorgfältig zu beobachten, um sicherzustellen, dass sie die Schonkost verträgt und keine Anzeichen von Durchfall, Erbrechen oder Appetitlosigkeit zeigt.

Die Dauer der Schonkost hängt von der Schwere der Verdauungsprobleme ab und kann einige Tage bis zu mehreren Wochen dauern. Wenn Ihre Katze sich erholt hat und keine Anzeichen von Verdauungsproblemen mehr zeigt, können Sie allmählich wieder auf normales Futter umstellen. Führen Sie das normale Futter schrittweise wieder ein, indem Sie die Menge der Schonkost reduzieren und die Menge des normalen Futters erhöhen.

Es ist wichtig, die Schonkost langsam einzuführen und nach und nach wieder auf normales Futter umzustellen, um den Verdauungstrakt Ihrer Katze nicht zu überfordern. Wenn Ihre Katze während der Schonkost weiterhin Anzeichen von Verdauungsproblemen zeigt, sollten Sie Ihren Tierarzt konsultieren.

Welche Nahrungsmittel sollten vermieden werden, wenn die Katze Schonkost benötigt?

Wenn Ihre Katze Schonkost benötigt, gibt es bestimmte Nahrungsmittel, die vermieden werden sollten, um den Verdauungstrakt Ihrer Katze nicht zu belasten. Hier sind einige Nahrungsmittel, die vermieden werden sollten:

  • Milchprodukte: Katzen sind oft laktoseintolerant und können daher Schwierigkeiten haben, Milchprodukte zu verdauen. Vermeiden Sie daher Milch, Käse und andere Milchprodukte.
  • Fettiges Fleisch: Fettiges Fleisch wie Schweinefleisch und Lammfleisch kann schwer zu verdauen sein und sollte vermieden werden. Stattdessen sollten Sie mageres Fleisch wie Hühnerfleisch oder Putenfleisch wählen.
  • Gewürze und Kräuter: Gewürze und Kräuter können den Verdauungstrakt Ihrer Katze reizen und sollten vermieden werden. Vermeiden Sie daher scharfe Gewürze und Kräuter wie Zwiebeln, Knoblauch und Paprika.
  • Fisch: Einige Katzen können empfindlich auf Fisch reagieren und Verdauungsprobleme bekommen. Vermeiden Sie daher Fisch während der Schonkost.
  • Knochen: Knochen können den Verdauungstrakt Ihrer Katze reizen und sollten vermieden werden. Entfernen Sie alle Knochen aus dem Fleisch, bevor Sie es Ihrer Katze geben.

Es ist wichtig, sicherzustellen, dass die Schonkost Ihrer Katze ausgewogen und nahrhaft ist, um sicherzustellen, dass sie alle notwendigen Nährstoffe erhält.

Wie man die Gesundheit der Katze unterstützt, um Durchfall und andere Probleme zu vermeiden?

Es gibt einige Schritte, die Sie unternehmen können, um die Gesundheit Ihrer Katze zu unterstützen und Durchfall und andere Verdauungsprobleme zu vermeiden. Hier sind einige Tipps:

  • Hochwertiges Futter: Wählen Sie hochwertiges Futter, das alle notwendigen Nährstoffe enthält, um die Gesundheit Ihrer Katze zu unterstützen. Achten Sie auf die Zutatenliste und wählen Sie ein Futter, das frei von künstlichen Farb-, Aroma- und Konservierungsstoffen ist.
  • Ausreichend Wasser: Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze ausreichend Wasser trinkt, um eine Dehydration zu vermeiden. Stellen Sie immer frisches Wasser zur Verfügung und reinigen Sie die Wasserschüssel regelmäßig.
  • Regelmäßige Tierarztbesuche: Bringen Sie Ihre Katze regelmäßig zum Tierarzt, um sicherzustellen, dass sie gesund ist und um mögliche Gesundheitsprobleme frühzeitig zu erkennen.
  • Parasitenkontrolle: Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze regelmäßig gegen Parasiten wie Würmer und Flöhe behandelt wird, um Infektionen zu vermeiden.
  • Stressreduktion: Stress kann Verdauungsprobleme bei Katzen verursachen. Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze genügend Ruhe und Entspannung hat, um Stress zu reduzieren.
  • Saubere Katzentoilette: Stellen Sie sicher, dass die Katzentoilette Ihrer Katze sauber und hygienisch ist, um Infektionen zu vermeiden.
  • Vermeiden Sie menschliche Nahrungsmittel: Geben Sie Ihrer Katze keine menschlichen Nahrungsmittel, da diese oft zu schwer zu verdauen sind und Verdauungsprobleme verursachen können.

Durch die Umsetzung dieser Tipps können Sie die Gesundheit Ihrer Katze unterstützen und Verdauungsprobleme wie Durchfall vermeiden.

Wie man die Schonkost auf die Bedürfnisse von Katzen mit speziellen Ernährungsbedürfnissen anpasst

Wenn Ihre Katze spezielle Ernährungsbedürfnisse hat, wie z.B. ältere Katzen oder Katzen mit Nierenproblemen, ist es wichtig, die Schonkost entsprechend anzupassen. Hier sind einige Tipps:

Bevor Sie Schonkost für Ihre Katze einführen, sollten Sie Ihren Tierarzt konsultieren, um eine genaue Diagnose und Empfehlungen zu erhalten. Wählen Sie Zutaten, die den speziellen Ernährungsbedürfnissen Ihrer Katze entsprechen. Zum Beispiel benötigen ältere Katzen möglicherweise mehr Protein, während Katzen mit Nierenproblemen eine reduzierte Menge an Phosphor benötigen. Die Portionsgröße sollte auf die Bedürfnisse Ihrer Katze abgestimmt sein. Ältere Katzen benötigen möglicherweise kleinere Portionen, während Katzen mit Nierenproblemen möglicherweise eine spezielle Diät benötigen, die auf die Schwere ihrer Erkrankung abgestimmt ist. Vermeiden Sie Nahrungsmittel, die die Erkrankung Ihrer Katze verschlimmern können. Zum Beispiel sollten Katzen mit Nierenproblemen Nahrungsmittel mit hohem Phosphorgehalt vermeiden. Wenn Ihre Katze spezielle Nährstoffe benötigt, können Sie die Schonkost gegebenenfalls mit Nahrungsergänzungsmitteln ergänzen. Es ist jedoch wichtig, dies mit Ihrem Tierarzt zu besprechen, um sicherzustellen, dass Sie die richtigen Nahrungsergänzungsmittel verwenden.

Durch die Anpassung der Schonkost an die speziellen Ernährungsbedürfnisse Ihrer Katze können Sie sicherstellen, dass sie alle notwendigen Nährstoffe erhält und ihre Gesundheit unterstützt wird.

Schonkost bei bestimmten Allergien oder Unverträglichkeiten

Die Ernährung Katze sollte immer auf ihre Bedürfnisse abgestimmt sein. Das gilt besonders, wenn Ihre Katze an Allergien oder Unverträglichkeiten leidet. Eine Schonkost ist eine spezielle Diät zur Linderung der Beschwerden bei Allergien und Unverträglichkeiten. Bei dieser Diät wird nur hypoallergene Futter verwendet, das kaum allergische Reaktionen hervorruft. Um sicherzustellen, dass die Schonkost auf die Bedürfnisse Ihrer Katze zugeschnitten ist, müssen Sie einen Tierarzt oder Ernährungsberater konsultieren. Zusammen können Sie herausfinden, was Ihre Katze essen kann und was nicht. Achten Sie dabei auch darauf, ob Ihre Katze bestimmte Nährstoffe braucht – insbesondere Aminosäuren und Vitamine – um ihr Immunsystem zu stärken. Wenn alles richtig gemacht wird, sollte die Schonkost von Ihrer Katze gut vertragen werden und helfen, allergische Symptome zu lindern.

Wie man sicherstellt, dass die Schonkost für die Katze ausgewogen und nahrhaft ist

Um sicherzustellen, dass die Schonkost für Ihre Katze ausgewogen und nahrhaft ist, sollten Sie zunächst Ihren Tierarzt konsultieren. Dieser kann Ihnen helfen, die spezifischen Bedürfnisse Ihrer Katze zu verstehen und Empfehlungen für eine geeignete Schonkost geben. Katzen sind Fleischfresser und benötigen eine proteinreiche Ernährung, daher ist es wichtig, dass die Schonkost ausreichend Protein, Fett, Vitamine, Mineralien und Aminosäuren wie Taurin enthält.

Wählen Sie für die Schonkost Ihrer Katze qualitativ hochwertige tierische Proteine wie Huhn, Pute, Kaninchen oder Fisch und vermeiden Sie minderwertige Proteinquellen oder Füllstoffe. Bereiten Sie das Fleisch schonend zu, indem Sie es dämpfen oder kochen, um die Nährstoffe zu erhalten. Fügen Sie der Schonkost zusätzliche Nährstoffe hinzu, um eine ausgewogene Ernährung sicherzustellen. Dazu gehören gekochtes Gemüse wie Kürbis oder Karotten, gekochter Reis oder Haferflocken sowie spezielle Nahrungsergänzungsmittel für Katzen, die vom Tierarzt empfohlen werden.

Achten Sie darauf, dass die Schonkost frei von ungeeigneten Lebensmitteln ist, wie Zwiebeln, Knoblauch, Schokolade, Koffein, Avocado, Weintrauben oder Rosinen, da diese für Katzen toxisch sein können. Füttern Sie Ihrer Katze mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt, um den Verdauungstrakt zu schonen und eine bessere Nährstoffaufnahme zu ermöglichen.

Beobachten Sie die Reaktion Ihrer Katze auf die Schonkost und wenden Sie sich erneut an Ihren Tierarzt, wenn sie nicht frisst, Durchfall oder Erbrechen weiterhin auftritt oder ihr Zustand sich nicht bessert. Passen Sie die Ernährung bei Bedarf an, insbesondere wenn Ihre Katze gesundheitliche Veränderungen oder spezielle Bedürfnisse hat. Arbeiten Sie eng mit Ihrem Tierarzt zusammen, um die Ernährung optimal auf die Bedürfnisse Ihrer Katze abzustimmen. Sobald Ihre Katze wieder gesund ist, besprechen Sie mit Ihrem Tierarzt eine langfristige Ernährungsplanung, um ihre Gesundheit zu erhalten.

Wie man die Schonkost aufbewahrt und einfriert

Die richtige Aufbewahrung und das Einfrieren der Schonkost für Ihre Katze ist wichtig, um Frische und Nährstoffqualität zu gewährleisten. Hier sind einige Schritte, wie Sie dies tun können:

  • Abkühlen lassen: Lassen Sie die zubereitete Schonkost abkühlen, bevor Sie sie aufbewahren oder einfrieren. Stellen Sie sicher, dass die Speisen auf Raumtemperatur abgekühlt sind, um die Bildung von Bakterien und Kondensation zu verhindern.
  • Portionieren: Teilen Sie die Schonkost in portionsgerechte Einheiten auf, um eine einfache Entnahme und Fütterung zu ermöglichen. Dies hilft auch dabei, nur den benötigten Teil aufzutauen und die Nährstoffqualität zu erhalten.
  • Verwenden Sie geeignete Behälter: Verwenden Sie luftdichte Behälter oder wiederverschließbare Gefrierbeutel, um die Schonkost aufzubewahren. Die Behälter sollten BPA-frei und für Lebensmittel geeignet sein. Achten Sie darauf, dass die Behälter gut verschlossen sind, um Gerüche und Kontaminationen zu vermeiden.
  • Beschriften: Beschriften Sie die Behälter oder Gefrierbeutel mit dem Datum der Zubereitung und dem Inhalt. Dies erleichtert das Auffinden und Verwalten der Schonkost im Kühlschrank oder Gefrierschrank.
  • Kühlschrank: Wenn Sie die Schonkost für den kurzfristigen Gebrauch aufbewahren, können Sie sie im Kühlschrank lagern. Im Kühlschrank bleibt die Schonkost normalerweise für etwa 3 bis 4 Tage frisch.
  • Gefrierschrank: Für eine langfristige Lagerung frieren Sie die Schonkost ein. Im Gefrierschrank kann die Schonkost bis zu 3 Monate aufbewahrt werden. Stellen Sie sicher, dass Ihr Gefrierschrank auf einer niedrigen Temperatur (idealerweise -18°C oder darunter) eingestellt ist, um die Nährstoffqualität zu erhalten.
  • Auftauen: Wenn Sie bereit sind, die eingefrorene Schonkost zu verwenden, tauen Sie sie im Kühlschrank auf, um ein sicheres Auftauen zu gewährleisten. Lassen Sie die Schonkost etwa 24 Stunden im Kühlschrank auftauen. Vermeiden Sie das Auftauen bei Raumtemperatur oder in warmem Wasser, da dies die Bildung von Bakterien fördern kann.
  • Erwärmen und servieren: Erwärmen Sie die aufgetaute Schonkost auf einer niedrigen Stufe in der Mikrowelle oder im Wasserbad, bis sie lauwarm ist. Überprüfen Sie die Temperatur, um sicherzustellen, dass sie nicht zu heiß ist, bevor Sie sie Ihrer Katze servieren.
  • Reste verwalten: Werfen Sie nicht gefressene Schonkost weg, die bei Raumtemperatur für längere Zeit stehen gelassen wurde, um das Risiko einer bakteriellen Kontamination zu vermeiden. Lagern Sie keine aufgetaute Schonkost erneut im Gefrierschrank.

Indem Sie diese Schritte befolgen, stellen Sie sicher, dass die Schonkost für Ihre Katze sicher und frisch bleibt. Eine ordnungsgemäße Aufbewahrung und Handhabung von Lebensmitteln trägt dazu bei, das Risiko von bakteriellen Kontaminationen und möglichen Gesundheitsproblemen für Ihre Katze zu reduzieren.

Wenn Sie die Schonkost zubereiten und aufbewahren, achten Sie stets auf die Sauberkeit Ihrer Arbeitsbereiche und Utensilien. Waschen Sie Ihre Hände gründlich, bevor Sie mit der Zubereitung der Schonkost beginnen und nachdem Sie rohes Fleisch oder Fisch berührt haben.

Denken Sie daran, die Reaktion Ihrer Katze auf die Schonkost genau zu beobachten und sich an Ihren Tierarzt zu wenden, wenn Sie Bedenken bezüglich ihrer Gesundheit oder Ernährung haben. Die richtige Aufbewahrung und Handhabung von Schonkost trägt dazu bei, die Gesundheit Ihrer Katze zu erhalten und ihr bei Bedarf eine nahrhafte, leicht verdauliche Mahlzeit zu bieten.

Tipps zur Vorbeugung von Durchfall und anderen Verdauungsproblemen bei Katzen

Um Durchfall und andere Verdauungsprobleme bei Katzen vorzubeugen, ist es wichtig, auf eine ausgewogene und nahrhafte Ernährung zu achten. Stellen Sie sicher, dass Ihre Katze eine hochwertige und ausgewogene Ernährung erhält, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse und ihr Alter abgestimmt ist. Eine proteinreiche, leicht verdauliche Nahrung, die die notwendigen Vitamine, Mineralien und Aminosäuren enthält, kann dazu beitragen, dass das Verdauungssystem Ihrer Katze gesund bleibt.

Ein weiterer wichtiger Faktor ist das Füttern Ihrer Katze in regelmäßigen Abständen. Vermeiden Sie plötzliche Futterwechsel, da diese zu Verdauungsproblemen führen können. Wenn ein Futterwechsel notwendig ist, führen Sie ihn schrittweise über einen Zeitraum von 7 bis 10 Tagen durch, indem Sie das neue Futter nach und nach in das alte Futter mischen.

Halten Sie die Futter- und Wassernäpfe Ihrer Katze sauber, um Bakterienwachstum und Kontamination zu verhindern. Regelmäßiges Reinigen der Näpfe kann dazu beitragen, die Bildung von schädlichen Bakterien zu reduzieren.

Stress kann ebenfalls zu Verdauungsproblemen bei Katzen führen. Schaffen Sie daher eine ruhige und sichere Umgebung für Ihre Katze. Sorgen Sie für genügend Rückzugsmöglichkeiten, Spielzeug und Kratzmöglichkeiten, um Langeweile und Stress abzubauen. Achten Sie darauf, dass Ihre Katze Zugang zu sauberen Katzentoiletten hat und diese regelmäßig gereinigt werden, um eine hygienische Umgebung zu gewährleisten.

Halten Sie Ihre Katze von giftigen Pflanzen und Lebensmitteln fern, die Durchfall oder andere Verdauungsprobleme verursachen können. Dazu gehören Schokolade, Koffein, Zwiebeln, Knoblauch, Weintrauben, Rosinen und Avocados.

Eine regelmäßige Entwurmung und Parasitenbekämpfung kann ebenfalls dazu beitragen, das Risiko von Durchfall und Verdauungsproblemen bei Ihrer Katze zu verringern. Sprechen Sie mit Ihrem Tierarzt über geeignete Entwurmungs- und Flohbehandlungen für Ihre Katze.

Schließlich sind regelmäßige Tierarztbesuche wichtig, um die Gesundheit Ihrer Katze zu überwachen und mögliche Verdauungsprobleme frühzeitig zu erkennen. Ihr Tierarzt kann bei Bedarf geeignete Behandlungen und Empfehlungen zur Vorbeugung von Durchfall und anderen Verdauungsproblemen geben.

Insgesamt ist es entscheidend, auf die Ernährung, Umgebung und Gesundheit Ihrer Katze zu achten, um Durchfall und andere Verdauungsprobleme vorzubeugen. Durch die Befolgung dieser Tipps können Sie dazu beitragen, dass das Verdauungssystem Ihrer Katze gesund bleibt und ihr Wohlbefinden sichergestellt ist.


Hinweis: Bitte beachten Sie, dass dieser Artikel keine tierärztliche Beratung darstellt und diese auch nicht ersetzen kann. Für detailierte Fragen rund um die Ernährung unf Gesundheit Ihrer Katze, wenden Sie sich immer an einen erfahrenen Tierarzt.